Foto Peter Patten

Trainings …

… für Apple Computer mache ich schon seit 1991. Beginnend mit professionellen Desktop-Publishing-Programmen wie Aldus PageMaker, Aldus FreeHand, Adobe Photoshop und RagTime 3 auf System 7.
Ich konzentrierte mich dann auf das damals komplizierte Color-Management und die Schriftverwaltung für die Druckvorstufe. Nachfolgende DTP-Programme wie QuarkXPress, Adobe InDesign und das völlig runderneuerte RagTime 4 folgten. Durch eine Werbeagentur bin ich dann auf das komplexe Thema Netzwerk-Management gestoßen, welches ich dort intern aufgebaut und verantwortet habe.
Später wurde ich dann „Freier Apple Systemberater“ und präsentierte für Apple auf Messen und Events sowohl das Unix-basierende Betriebsystem „Mac OS X“, als auch die verschiedenen Apple-Programme bezüglich Ton-, Bild- und Video-Bearbeitung, also die iLife- und iWork-Applikationen.
Das fokussieren auf das Film-Color-Management brachte mir die Titel „Apple Distinguished Professional“ für den Bereich Video und „Apple Certified Trainer für Final Cut Pro“ ein.
Zusätzlich erhielt ich noch den Status des „Apple Certified Support Professional“ und „Apple Certified Technical Coordinator“ für das Macintosh-Betriebssystem.
Seit 2001 setzt mich Apple auch im Bildungsbereich ein. Zuerst ging es um iBooks und eMacs, seit 2010 aber natürlich um iPads. Durch meine mittlerweile auch breite pädagogische Erfahrung in Education habe ich den Status „Apple Teacher“. Das neueste Schulthema „Everyone can code“ decke ich mit dem Titel „Apple Teacher Swift Playgrounds“ ab und auf Grund meiner reichhaltigen Vorkenntnisse kann ich natürlich die Themen bezüglich „Everybody can create“ profund vermitteln.
Als „Apple Certified Trainer“ für die Apples Sales Training Academy werde ich im Bereich Business eingesetzt. Themen wie Mobile Device Management (MDM), Device Enrollment Program (DEP), Volume Purchase Program (VPP) und Apple Business Manager bzw. Apple School Manager habe ich schon vielen Firmen und Bildungseinrichtungen erfolgreich vermittelt.
Alle meine unzähligen Präsentationen führte ich mittels Keynote aus. Deshalb kenne ich mich mit der Präsentations-Erstellung und -Darbietung bestens aus und gebe mein umfängliches Wissen als Keynote-Vorlagenersteller, aber auch als Präsentations-Trainer an Hand von Präsentations-Seminaren weiter.
Wählen Sie deshalb aus einem breiten Programm Ihr individuelles Training aus:
Apple Teacher

Apple Education

Individuelle Schulungen

Individuelle Betreuung

Apple Betriebssystem

Apple Pro Applikationen

Apple iWork

Apple iLife

Layout Programme

Web Programme

Mein erster Macintosh

Mit Apples Einführung von „System 7“ und dem Kauf eines „Powerbook 170“ im Herbst 1991 wurde ich Mac-User. Auf der „CeBit'92“ moderierte ich dann schon für Apple die zukunfsorientierte Idee des „Knowledge Navigators“, heute vielleicht verwirklicht als iPhone und iPad.
Foto Peter Patten 1 Foto Peter Patten 2 Foto Peter Patten 3 Foto Peter Patten 4

Apple Werbespot 1984

Aber alles begann im Januar 1984 mit dem „legendären Werbespot“, der nur „einmal“ während der Halbzeit des „Super Bowls 1984“ ausgestrahlte wurde, das Publikum paralysierte und mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde. Regisseur war übrigens „Ridley Scott“.

Der erste Macintosh

Und dann war es soweit: Am 24. Januar 1984 präsentiert „Steve Jobs“ (28 Jahre jung) im „Flint Center, Cupertino“ den ersten „Apple Macintosh“ mit Mausbedienung und einer graphischen Oberfläche! Für die damalige terminalbasierende Zeit eine Sensation!